Don't part with your illusions. When they are gone you may still exist, but you have ceased to live. Mark Twain

Sonntag, 12. August 2012

Konstanz und Gewinner

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe Ihr habt auch ein so wundervolles Wochenende gehabt. Strahlender Sonnenschein und Wärme lud einfach nur zum draußen sitzen ein.
Aber ich habe natürlich nicht meine Verlosung vergessen, die am Freitag endete.
Bevor ich die Gewinner verkünde, noch ein paar Bilder vom Bodensee und zwar aus Konstanz, wo wir auch unsere Ferienwohnung hatten.
kon1
kon2
Wir fanden es wirklich erstaunlich, wie klar das Wasser am Bodensee ist.
kon3
Das wünsche ich mir von meinem Mann in unserem Garten !! Zwinkerndes Smiley
kon4
Das Münster von Konstanz
kon5
Mit offenen Mund staunten wir Landeier über die Massen an Menschen aus vielen Nationen.
kon6
Ein Blick hinüber in die Schweiz
kon7
Mit der Fähre wollten wir am nächsten Tag übersetzen
kon8
Die Berge waren leider nicht gut zu sehen
kon9
Und zum Schluss ein Abendbild vom Bodensee

So, jetzt aber ……
Trommelwirbel, trrrrrrrrrr
der erste Preis meiner Verlosung
topf
geht an
susiwoeste (Susanne)
Der zweite Preis
blechschild
geht an
Elke von Botin in der Früh´
und der 3. Preis
stoffherz
geht an
Michi von Villa Galanthus
Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch. Bitte schickt mir Eure Adresse an meine E-Mail-Adresse (rechte Sidebar).
Das hat mir so einen Spaß gemacht, dass ich es bestimmt bald wiederhole. Ich danke allen fürs Mitmachen.
Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend und einen tollen Start in die neue Woche.
Eure
Alfi

Dienstag, 7. August 2012

die Friesen sind zurück

Hallo Ihr Lieben,
wir sind zurück aus dem Urlaub, zurück ins windige und regnerische Friesland.
Eine Woche am Bodensee! Es war herrlich. Das Wetter spielte mit (immer um die 30 Grad) und wir haben herrliche Ausflüge gemacht. Der Bodensee war nur 200 Meter von unserer Ferienwohnung entfernt, so dass wir jeden Tag hinlaufen konnten.
bodensee1
Es grenzt schon an ein Wunder, dass wir überhaupt losfahren konnten. Zwei Wochen vor der Fahrt bekam ich eine heftige Sommergrippe und bei meinem Mann wurde ein Leistenbruch festgestellt. Eine Woche vor der Fahrt bekam ich dann noch eine beidseitige Mittelohrentzündung. Mein Mann wollte schon alles absagen, aber ich sagte ihm: “Ich habe mich so auf den Urlaub gefreut, wir werden fahren und wenn ich auf dem Zahnfleisch dorthin kriechen muss.”
Und es ist alles gut gegangen. Die Fahrräder haben wir zwar zu Hause gelassen, aber wir sind auch so auf unsere Kosten gekommen.
In den nächsten Tagen zeige ich Euch dann mehr Bilder.
bodensee2
Für die vielen lieben Kommentare bei meinem letzten Post möchte ich mich bei allen recht herzlich bedanken.  Ich habe teilweise richtig Gänsehaut bekommen, als ich sie gelesen habe. Ich habe nicht erwartet, dass die Geschichte meines Namens und die Entstehung meines Blogs so viele von Euch berührt hat. Ich kann nur Danke sagen für die lieben Worte.
Einen schönen Tag wünscht Euch
Alfi

Freitag, 13. Juli 2012

Giveaway und der Roboter und Gretchen sind schuld

Hallo Ihr Lieben,
versprochen ist versprochen und damit starte ich mein allererstes Giveaway. Ich muss Euch sagen, dass ich ganz schön aufgeregt bin und hoffe das Euch die Sachen gefallen. 


Der erste Preis:
topf
Eigentlich ein Pflanzgefäß, aber ich denke, man kann es auch anderweitig verwenden.
Der 2. Preis
blechschild
Ein Blechschild mit  einer Lilie
und
der 3. Preis
stoffherz

ein kleines Stoffherz

Die Verlosung läuft ab sofort bis zum 09. August 24:00 Uhr.
 Mitmachen kann jeder, ob mit oder ohne Blog, ob eingetragener Leser, oder nicht.
Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post .
Die anonymen Leser bitte ich, ein Zeichen oder den Wohnort hinter dem Namen zu hinterlassen.
Das erste Bild könnt Ihr zum Verlinken mitnehmen.
 
So, nun wollte ich Euch noch erzählen, was es mit dem Namen Alfis Welt auf sich hat. Der Roboter ist schuld! Hä, welcher Roboter fragt Ihr Euch jetzt?
Es war vor langer langer Zeit, da lebte ein kleines Mädchen mit Ihrer Familie in einem kleinen gemütlichen Dorf. Das Mädchen hatte einen Bruder, der leider sehr sehr krank war, aber ein lebenslustiges Bürschchen war.
alfi
Er hörte für sein Leben gerne Hörspielkassetten und eine ganz besonders gerne. Bei der Geschichte handelte es sich um einen Roboter, der auf der Flucht vor den Menschen war und er hieß EXAlfa3347.
Weil das kleine Mädchen aus dem kleinen Dorf ihren Bruder gern hatte, brachte sie ihn zum Lachen, wenn sie den Roboter nachspielte. Und so hieß sie vom heutigen Tage an: Alfi
Ja, so war das. Mein Bruder, meine Familie, Mann, Kinder und Freunde nennen mich nur Alfi. Wenn mich jemand bei meinem richtigen Namen ruft, reagiere ich oft gar nicht oder denke, dass ich etwas angestellt habe Zwinkerndes Smiley.

Und Gretchen hat schuld, dass ich mit dem Bloggen angefangen habe. Gretchen, das ist Gretchen Rubin, die das Buch “Das Hapiness Projekt oder : Wie ich ein Jahr damit verbrachte, mich um meine Freunde zu kümmern, den Kleiderschrank auszumisten, Philosophen zu lesen und überhaupt mehr Freude am Leben zu haben.”
Puh, langer Titel! Das Buch habe ich letztes Jahr gelesen und es war eine wahnsinnige Inspiration für mich. Gretchen hat alles über die Glücksforschung gelesen und sich einen Plan für die nächsten zwölf Monate gemacht um mit kleinen Dingen ihren Alltag zu verändern. Für jeden Monat nimmt sich Gretchen einen anderen Lebensbereich vor: vom eigenen Körper bis zur ganzen Familie, von Freundschaft und Liebe bis hin zu Geld und Beruf. Sie ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben, aber oft auch unzufrieden mit sich und ihrer Umwelt.
Und irgendwie ging es mir genauso. Ich habe ihren Plan in ähnlicher Weise übernommen und ich muss sagen, es hilft mir ungemein. Nun ja, und im März stand auf meiner Liste:
einen Blog erstellen.
Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass es so viel Spaß bringt. So viele interessante Menschen , so viele inspirierende Ideen und so viel Freude am Leben anderer teilzunehmen .
So, jetzt habe ich Euch lange genug aufgehalten. Ich hoffe, dass Euch mein Giveaway gefällt.
Einen schönen Tag wünscht Euch
Petra

Montag, 9. Juli 2012

Kräuter-Oliven-Fladen

Hallo Ihr Lieben,
riecht Ihr das? Dieser köstliche Duft nach Mittelmeer und Sonne? Tja, schade das es kein Geruchsinternet gibt. Sonst würdet Ihr den herrlichen Duft riechen, der bei mir durchs Haus zieht. Ich habe heute wieder gebacken und zwar ein Kräuter-Oliven-Fladen:
fladen1
Das Rezept dafür habe ich Euch auch aufgeschrieben:
, rezept
In Ermangelung von schwarzen Oliven habe ich grüne genommen. Die sieht man zwar nicht so im Brot, aber es schmeckt trotzdem himmlisch gut.
fladen2
So, jetzt zu etwas anderem. Vor zwei Wochen habe ich geschrieben, falls ich 50 Leser habe werde ich eine Verlosung starten. Und was soll ich sagen, schon ist es soweit! Mit den Lesern meine ich. *lach* Darüber freue ich mich wie narrisch. Schön, dass es liebe Menschen gibt, die es interessiert was ich zu schreiben habe. Also, meine Verlosung startet diesen Freitag, dann werde ich Euch auch die kuriose Geschichte meines Blognamens erzählen und wie ich überhaupt zum Bloggen kam.
Einen schönen Tag wünscht Euch
Petra

Montag, 2. Juli 2012

Ausflüge

Hallo Ihr Lieben,
endlich hatte der Wettergott auch mal ein Einsehen mit uns an der Küste. Herrliche 20 bis 25 Grad warm und kein Regen in Sicht.
Den Garten ließen wir Garten sein und machten zwei Ausflüge.
Das erste Mal nach langer Zeit haben wir das Wochenende an der Jade tagsüber besucht. In den letzten Jahren waren wir nur abends auf der Meile und haben die Hälfte des Festes verpasst.
Ein paar Eindrücke:
wadj1
morgens um 11.00 Uhr der erste Ansturm
wadj2
schöne Schiffe zum Besichtigen
wadj3
wadj4
Hafenrundfahrten
wadj5
und natürlich viele Fahrgeschäfte
Nach drei Stunden wurde es uns ein bisschen zu voll und wir zogen uns nach Hause zu einem schönen Relax-Samstag zurück.
Am Sonntag fuhren wir nach Dornumersiel (in der Nähe von Esens). Mit dem Fahrrad waren wir auch schon mal da, aber es war sehr windig an dem Tag.
dornum1
Strandleben
dornum2
Blick auf die Insel
dornum3
schöne Knoten
dornum4
altes Eisen
dornum5
eine Möwe gehört natürlich auch dazu
dornum6
unheimlich schöne Boote
dornum7
ist sie nicht niedlich?
Es kamen dann leider zu viele Wolken auf, so dass das Licht fehlte, um schöne Impressionen einzufangen.
Ich hoffe das Wetter bleibt jetzt ein paar Tage so, da ich noch einiges im Garten zu erledigen habe bis Ende Juli. Denn dann fahren mein Mann und ich in den Urlaub zum
Bodensee!!
Ich freue mich schon so!
Einen schönen Tag wünscht Euch Petra

Mittwoch, 27. Juni 2012

Lavender Rain

habe ich meine neu gegossene Duftkerze genannt.
lkerze1
Das fiel mir ein als ich aus dem Fenster sah. Ist das nicht traurig!! Ist das jetzt der Sommer?
lkerze2
lkerze3
Aus den Wachsresten gieße ich meist noch ein paar Teelichter. Das sind immer schöne Mitbringsel.
lkerze4
lkerze5
rosew
Die Rose und den Lavendel habe ich zwischen zwei Regenschauern geholt.
Wenigstens auf die Zucchini ist Verlass. Die wachsen seltsamerweise bei den Temperaturen sehr gut.
zucci
Minnie findet das auch alles sehr öde. Keine Streifzüge durch den Garten und alles megalangweilig.
mini1
mini3
Ich habe so viel neue Leser bekommen. Da freue ich mich riesig drüber!!
Bei 50 Lesern mache ich eine Verlosung. Das verspreche ich.
Ich wünsche Euch einen schönen Tag und möge der Sommer mit uns sein.
Petra

Donnerstag, 21. Juni 2012

Sommerlaterne


Hallo Ihr Lieben,
neulich beim Discounter fand ich in der  Grabbelkiste ein Set mit Bilderrahmen. Nicht meine Farbe, aber daraus ließ sich doch bestimmt etwas machen.
laterne1
Eine Sommerlaterne
Zuerst habe ich die Rahmen geweißelt, vier Rundhölzer zugeschnitten, sowie zwei viereckige Platten.
Dann alles zusammen geleimt und fertig.
Ein Foto von oben:
laterne2
Als Aufhänger habe ich einen Bügel von einer Farbdose benutzt.
Und einmal geöffnet:
laterne3
Dekoriert mit Kieselsteinen und den letzten Blüten der Pfingstrose.
Jetzt will ich aber schnell nach draußen. Wir haben endlich schönes Wetter. Da muss man jede Minute auskosten.
Einen schönen Tag wünscht Euch
Petra

Montag, 18. Juni 2012

Saatenbrot

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich Euch mein Saatenbrot vorstellen.
Für mein morgendliches Müsli, kaufe ich mir immer verschiedene Saaten und da bei einigen das Mindesthaltbarkeitsdatum bald abläuft, habe ich die Reste in meinem Brot verarbeitet.
saatenbrot
Rezept:
200 g Dinkelmehl
550 g Weizenmehl
2 Päckchen Trockenhefe
100 ml lauwarmes Wasser zum Ansetzen
1 TL Zucker
80 g Sonnenblumenkerne
30 g Kürbiskerne
40 g Sesamsamen, ungeschält
1 TL Salz
400 ml lauwarmes Wasser
Das Mehl mischen. In die Mitte des Getreides eine Mulde machen, die Trockenhefe dort hinein geben. Darüber einen Teelöffel Zucker geben und mit 100 ml lauwarmen Wasser verrühren (Trockenhefe kann man normalerweise so hinein geben und den Teig gleich verarbeiten, aber ich mache es immer auf die selbe Weise wie bei frischer Hefe).
Den Teig 20 Minuten gehen lassen. Dann 1 Teelöffel Salz hinein geben, sowie die Saaten. Mit ca. 400 ml lauwarmen Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Eine Stunde ruhen lassen.
Den Teig nochmals kurz durchkneten, zu einem Brotlaib formen und auf das Blech setzen (oder Brotbackform).
Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Unter fließenden Wasser mache ich die Hände nass und streiche ein paarmal das Brot mit den feuchten Händen ein.
Auf der untersten Schiene des Backofens schiebe ich ein Blech mit Wasser und auf die mittlere Schiene das Blech mit dem Brotteig.
Für etwa 15 – 20 Minuten lasse ich die Temperatur auf 250 Grad, dann schalte ich zurück auf 200 Grad.
Nach etwa 30 bis 40 Minuten ist das Brot fertig. Ich mache immer den Klopftest auf der Unterseite des Brotes. Klingt es hohl, ist das Brot fertig. Mit einem Pinsel und kalten Wasser streiche ich das Brot nochmals ein, dass ergibt einen schönen Glanz.
saatenbrot1
Mit Butter darauf ein Genuss!

Vielen Dank für die lieben Worte zu meinem letzten Post und ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser. Ich freue mich sehr, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Meine Hände sind fast wieder in Ordnung. Letzte Woche wurde festgestellt, dass ich an einem Ekzem leide.
Arzt: Frau W. (das bin ich), bitte benutzen sie nie wieder Einmalhandschuhe!!!
Ja, ich bin mal wieder viel zu spät zum Arzt gegangen und dachte mit Handschuhen schütze ich meine Hände, habe aber dadurch nur alles schlimmer gemacht. Jetzt habe ich eine super Creme bekommen und es ist fast alles wieder verheilt.
Und deshalb konnte ich wieder mal ein Brot backen .*freu*
Einen schönen Tag wünscht Euch
Petra
rose1